7 Cash Management Trends für 2022

von Nomentia

lesedauer 4 min

cash management trends 2022

Die letzten Monate waren für die Treasury- und Finanzabteilung sehr herausfordernd. Dennoch „the show must go on“ – also werfen wir einen Blick auf die kommenden Trends im Cash Management für 2022.

Laut PWC liegt der Hauptfokus für CFOs im Jahr 2022 auf fortgeschrittenes Cash- und Liquiditätsmanagement, Technologie und digitale Innovation, Fraud und Cyber-Security sowie auf Business Partnering. Basierend darauf, sehen wir folgende 7 Cash Management Trends für 2022 aufkommen.

 

1. Die Digitalisierung der Prozesse geht weiter

Vor knapp einem Jahr beauftragten wir eine Forrester-Studie zum Thema „Erfolgreiche Unternehmen beherrschen das Cash Management“, um herauszufinden, wie Top-Entscheider den aktuellen Stand des Cash Managements einschätzen. Wir waren auf einige interessante Ergebnisse gefasst, doch wurden am Ende mehr als überrascht.

In den vergangenen Jahren hat sich viel verändert, vor allem musste die Finanz- und Treasuryabteilung sich der neuen Realität anpassen, die die globale Pandemie mit sich gebracht hat. Während sich mittlerweile jeder schon mit der Digitalisierung auseinandergesetzt hat, steht nun die digitale Transformation im Fokus.

Viele Unternehmen beschäftigen sich mit der digitalen Transformation und nutzen die Vorteile einer cloudbasierten Cash- und Treasury-Management-Technologie um die organisatorische Flexibilität, die Cash-Management-Prozesse und die Sicherheit zu verbessern. Durch verbesserte digitalisierte Prozesse wird nicht nur vieles vereinfacht, Unternehmen können versteckte Barmittel freilegen, genaue Prognosen in den Entscheidungsprozess einfließen lassen und Treasury- und Finanzprozesse automatisieren.

In der Vergangenheit spielte die Ermöglichung von Homeoffice und der Erhalt eines laufenden Geschäftbetriebes eine wichtige Rolle, wenden wir uns nun den wichtigen Dingen im Cash Management zu.

 

2. Payment-Lösung für einen effizienten Cashflow

Zahlungen sind das Herzstück eines jeden Geschäftsprozesses, doch aus Compliance-Gründen müssen viele bestehende Prozesse optimiert werden. Ähnlich sieht es bei der Einführung eines Zahlungstools aus, die von Unternehmen eingeführt wird um die Effizienz von globalen B2B Zahlungen zu verbessern. Ein einziges Tool ermöglicht mehr Kontrolle darüber, wie Zahlungen verarbeitet, genehmigt und an die Banken weitergeleitet werden.

Eine effiziente Zahlungsabwicklung dient auch in anderen Bereichen im Cash Management - dazu gehören Liquiditätsmanagement und Cash Visibility.

Durch die Einrichtung einer Payment-Lösung hat es einerseits den Vorteil, dass dadruch die komplexe Arbeit mit ERPs, bestehenden TMS und mehreren Banken bewältigt wird und dieser Ansatz für weitere Implenentierungen von neuen Lösungen adaptiert werden kann. Andererseits können Benutzerrechte in einer Payment-Lösung zentral verwaltet werden.

3. Sicherheit ist ein unvermeidliches Thema

Wenn wir über Zahlungen sprechen, kommt das Thema Sicherheit nicht zu kurz. Im letzten Jahr haben Fälle von Finanzbetrug weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Aus Compliance Gründen, müssen Unternehmen über grundlegende Sicherheitsmaßnahmen verfügen. Die Finanz- und Treasury-Abteilungen benötigen jedoch ausreichend Erfahrung zur Risikominderung, um Finanzkriminalität und Betrugsversuche zu bekämpfen, sowie das Unternehmensvermögen und die finanzielle Stabilität des Unternehmens zu schützen. Um ein solchen Sicherheitsproblem zu bewältigen, kann die Zusammenarbeit mit einem Informationssicherheitsteam und die Suche nach einem richtigen Anbieter, die notwenidgen Vorsichtsmaßnahmen bieten. Unternehmen nutzen künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, um verdächtige betrügerische Aktivitäten zu erkennen oder um manuelle Fehler zu vermeiden.

Da alle Unternehmen von Wirtschaftskriminalität betroffen sein können, sollten Investitionen in die Betrugsprävention eine Selbstverständlichkeit sein. Es ist wie eine Versicherung, die dabei Vorsorgen soll, das Risiko für einen tatsächlichen Vorfall zu minimieren.

 

4. Outsourcing der Bankverbindung

Selten wird behauptet, dass Bankverbindungen keine Herausforderung sind. Und doch ist es etwas, das jeder haben muss. In der Forrester-Studie waren 76% der Befragten der Meinung, dass Bankverbindungen für den Abruf von Kontoauszügen und Intraday-Materialien für Treasury- und Cash-Management-Aktivitäten wertvoll sind.

Die Verbindung zu Banken ist aufgrund der unterschiedlichen Kommunikationsprotokolle und Dateiformate eine Herausforderung. Wenn Banken Änderungen vornehmen, sollte sich das auch idealerweise auf die bestehende Verbindung auswirken.

Eine weitere Herausforderung ist die Verbindung zu ERP-Systemen (wie SAP oder sonstige) oder einem TMS , um alle Kreditorenbuchhaltungsdaten adhoc abrufen zu können. Dafür ist wieder ein anderes Kommunikationsprotokoll und Datenformat notwendig.

Zwischen den beiden unterschiedlichen Datenformaten ist ein Daten-Mapping erforderlich, um sicherzustellen, dass die Kommunikation zwischen der Bank und dem Unternehmen einwandfrei funktioniert. Es ist schon schwierig genug, eine Verbindung mit einer einzigen Bank einzurichten. Den Vorgang mit mehreren Banken durchzuführen ist unvorstellbar.

Aus diesem Grund entscheiden sich die meisten Unternehmen für Bank Connectivity as a Service. Unternehmen wie Nomentia haben bereits über 10.800 Bankverbindungen eingerichtet und verfügen über das notwendige Know-how.

PS: Unser Video zeigt, wie einfach es sein kann, die Verwaltung von Bankverbindungen auszulagern:

HubSpot Video

 

5. Tschüss zu Tabellenkalkulationen via Excel

Seien wir ehrlich, Cash Forecasting mit Excel ist nicht einfach :

  • Es ist fehleranfällig
  • Es ist undokumentiert – die Logik der Tabellenkalulation kann abhängig vom Ersteller variieren.
  • Es gibt keinen Prüfpfad - ob die Vorschriften eingehalten wurden.

Zwei Haupgründe weshalb sich Unternehmen weigern ein Tool für das Liquiditätsmanagement anzuschaffen, sind erstes die Kosten und zweitens die Gewohnheit, Cash Flow Forecast in Excel mittels Tabellenkalkulation zu erstellen. Zeiten ändern sich und somit auch der Trend, sodass immer mehr Unternehmen den Einsatz eines Liquiditätsmanagement-Tools bevorzugen.

Durch den Einsatz eines Liquiditätsplanungs-Tools kann die Erfassung von Prognosen und Ist-Werten automatisiert werden. Die Daten werden aus verschiedenen Quellsystemen gesammelt und helfen dabei, die aktuellen, vergangenen und zukünftigen Liquiditätspositionen des Unternehmens zu verstehen, um Cashflows und Devisenpositionen , sowie interne und externe Finanzierungen zu optimieren.

Liquiditätsmanagement-Tools sind heuzutage extrem benutzerfreundlich und intuitiv. Benutzer können schnell und einfach, genaue Berichte erstellen.

 

6. Reconciliation für alle

Der Zahlungsabgleich von Bankauszügen mit der Buchhaltung, um sicherzustellen, dass die Beträge übereinstimmen, ist für kleine Unternehmen, deren Kunden und Geldflüsse nur aus wenigen Quellen und Banken stammen, nicht allzu schwierig. Bei größeren Unternehmen ist der Abgleich möglicherweise nicht so einfach. In unserer Forrester-Umfrage gaben 61 % der Entscheidungsträger an, dass es schwierig oder sehr schwierig ist, Zahlungen abzugleichen.

Wir erwarten daher, dass die Reconciliaton Automatisierung der Star des Jahres 2022 sein wird, damit Unternehmen den Prozess für einen schnelleren Monatsabschluss rationalisieren können.

 

7. Abstimmung zwischen Treasury, Finanzen und der IT

Finanzmanager sind der Meinung, dass die mangelnde Abstimmung zwischen den Abteilungen, das größte Hindernis für ein besseres Cash Management ist. Diese Erfahrung haben wir bei Nomentia aus erster Hand erfahren. In einem kürzlichen Interview mit TMI sagte Jukka Sallinen, CEO von Nomentia, folgendes:

„Die mangelnde Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Funktionen innerhalb des Unternehmens ist eine der größten Hürden. Es sollte mehr Roadmapping und Abstimmung zwischen Treasury, Finanzen und der IT geben. Viele Lösungen von Softwareanbietern haben sich zu monolithischen Systemen entwickelt, die alles können. Das führt leider oft dazu, dass sie bestenfalls mittelmäßig sind und keine der drei Funktionen gerne damit arbeitet.

Darüber hinaus wurde zwar viel über Open Banking und Standardisierung gesprochen, um die Effizienz der Cash-Management-Prozesse zu verbessern, aber die meisten dieser Versprechen wurden nicht eingehalten.

Ich glaube, dass Treasurer flexiblere und schnellere Lösungen wünschen, die ihre spezifischen Herausforderungen lösen können und sich gut in ihr zentrales Treasury Management System (TMS) und andere Systeme integrieren lassen. Es liegt zwar in der Verantwortung jedes Einzelnen, das große Ganze zu betrachten, aber die Wartung der laufenden Systemen und die Überwachung der Anbieterlandschaft wird oft der IT-Abteilung überlassen. Eine stärkere Zusammenarbeit wäre wünschenswert.“

Die Einführung von neuen Lösungen, Bankverbindungen oder die Verbesserung der Sicherheit erfordert eine Zusammenarbeit zwischen den Stakeholdern. 2022 müssen diese stärker zusammenarbeiten, um die strategischen Vorteile des Cash Management zu realisieren.

 

Cash Management-Tools werden immer demokratischer

Cash-Management-Lösungen gibt es für jedes Unternehmen unabhägig von der Größe des Unternehmens. Um Treasury- und Finanzprozesse zu digitalisieren, gibt es viele Optionen um die vorher genannten Trends umzusetzen. Eine Payment Factory, ein Liquiditätsmanagement oder Reconciliation kann in fast jedem Unternehmen zu einem fairen Preis leicht implementiert werden. Der Trend geht weg von Einheitslösungen hin zu einem hyper-modularen Ansatz: Sie entscheiden sich für das Tool, das Sie brauchen, und integrieren es in Ihre bestehende Systemlandschaft, sodass Sie die besten Lösungen von verschiedenen Anbietern auswählen können.

Natürlich erfordert die Implementierung eines neuen Cash Management-Tools die Zusammenarbeit und Abstimmung zwischen verschiedenen Abteilungen, die Festlegung von Prioritäten sowie die Auswahl eines passenden Anbieters, der die Finanz- und Treasury-Roadmap des Unternehmens unterstützen kann.

Neuesten Artikel

We’d love to meet you!

Have you explored our solutions and you’ve found them interesting? We’d love to meet you and show you more!
Contact us

Hyper modular

Nomentia has a hyper modular approach. Take only the solutions that you need and integrate them into your existing technology stack.

Connect with your banks easily

We help you to connect with over 10 800 banks globally through host-to-host, SWIFT, and local connections.